NODES / Transmitter

Sonntag, 2.6. / Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste Berlin 11 Uhr, E-Studio Radiokooperation: Radio Industry Stream of unconsciousness – Transmitter Radiotag „Transmitter ⁄ Radio Industry – Festival für Kunst + Gegenwart“ ist 2024 als dezentrales Festival mit beweglichen Formaten an diversen Orten aktiv. Das Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste Berlin wird am 2. Juni zum Transmitter. Musiker*innen und Künstler*innen werden einen Tag lang nonstop Sound-Text-Collagen performen und senden. Das Netzwerk von Künstler*innen, Zeitzeugen und Produzent*innen zeitgenössischer elektronischer Musik verbindet die Welten von Radio Industry mit dem Studiokosmos am Hanseatenweg. Mit dabei: Kurt Dahlke aka Pyrolator, Sascha Bachmann aka HAND, Mara Genschel, Jacob Stoy, Jana Debrodt, Manfred Machlitt, Ines Burdow, Grischa Lichtenberger u.a. Eintritt frei

Radio Industry im Dieselkraftmuseum, BLMK Cottbus

25. Mai Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst 11 Uhr Eröffnung des Radiocontainer + Stream 11-19 Uhr > Von Mai bis Oktober 2024 ist Radio Industry mit einer mobilen Radiostation zu Gast im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK), Cottbus. Ein eigens konzipierter und gebauter Container dient im Foyer des ehemaligen Dieselkraftwerks für knapp vier Monate als Produktionsraum, Sendestation und Bühne für Live-Veranstaltungen. Der Container als temporärer Satellit von Radio Industry im BLMK wird Ort für Workshops, Debatten und künstlerische Projekte. Samstag, den 25. Mai 2024 geht es los. Als Gäste im Container erwarten wir u.a. Ulrike Kremeier (Direktorin BLMK), Christina Friedrich (Regisseurin), Franz Hildebrandt-Harangozo (Philosophie Podcaster), Anna Lehespalu (Fotografin), Alexander Janetzko (Fotograf), Lilly Blaudszun (politische Influencerin) und natürlich wollen wir mit den BesucherInnen des Museums ins Gespräch kommen. Von 11 bis 19 Uhr könnt ihr uns (und natürlich das fantastische Museum) besuchen. Weiter Termine folgen…

CLP London + Wien / Release

30. April Record Release  / Das Circle Line Project von Theo Nabicht besteht aus musikalischen Kompositionen, die performativ zu den Circle Lines von Großstädten entstehen. Bis jetzt erschienen in der LP-Edition bei Moloko Records die Ausgaben Berlin, Wien und London, mit dem Artwork von Frank Diersch, gestaltet von Thomas Müller, Buero™.

Circle Line Project, London, Theo Nabicht, Moloko Records, Artwork FD + Buero™
Circle Line Project, Wien, Theo Nabicht, Moloko Records, Artwork FD + Buero™
Waldweg, 2021, Schellack auf Kuvert / Lente Salon, 6. April – 3. Mai 2024, Kuiperdomingosprojects, Amstelkerk, Amsterdam
The Berliners, The 4th Wall Art Space Berlin, 2024, curated by Doron Polak, Tel Aviv
Januar 2024, Brandenburg an der Havel
NNOI #I / LP-Cover, bis 14. Januar 2024 in Klangwelten – Bildkosmen Musik im Plakat und in der bildenden Kunst“ in der Rathaushalle des BLMK, Frankfurt Oder
Leerraum weiß/schwarz / BLMK Dieselkraftwerk Cottbus 24.9. – 19.11. 2023 / Konstellation, Zustand IV, 2015
Blackfriars Flower Shop / mit Daniel Fitzenreiter, 28.10.-27.11. 2023
Thames Bank IV, 2023
Circle Line Project 23 Tokyo, Theo Nabicht, Haubrok Foundation
Mixed Zone, Galerie Walden Berlin + Ausstellungsraum Eulengasse, Frankfurt am Main, August 2023
drawing radio #52 / Live-Performance am 29.7. 2023 im BLMK Packhof, Frankfurt Oder
Aufzeichnungen / Drawing Radio 2.7. bis 10.9., Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst, BLMK / FF
Drawing Radio #47 / Record Release Gestaltung: Buero ™
Aufzeichnungen, Bogen 1 / Diamondpaper Berlin / Courtesy: Sammlung der Berlinischen Galerie